Soaric – prädestiniert für die Endodontie

Das integrierte Mikroskop ermöglicht das Auffinden kleinster akzessorischer Kanäle. Selbst diffizilste Abweichungen von der erwarteten Kanalanatomie wie Gabelungen, Risse oder Frakturen lassen sich leichter erkennen und präziser behandeln.


Weitere Vorteile: Die Integration des Mikroskops direkt in die Behandlungseinheit eröffnet Ihnen eine ganz neue Bewegungsfreiheit. Mit dem Slow-Speed-Modus des Patientenstuhls fokussieren Sie während der Behandlung millimetergenau. Besonders berücksichtigt wurden die Bewegungsräume perfekt abgestimmter Teambehandlungen. Alle Instrumente sind so angeordnet, dass sie eine 4- oder 6-Hand-Behandlung ideal unterstützen und situations- gerechtes Anreichen ermöglichen.

Integrierte Endodontie bringt Sicherheit und Komfort

Der integrierte Apex-Lokator überträgt die Messfunktionen auf das Display. Das Navigationsinterface unterstützt eine Behandlung ohne Ablenkung, alle Endodontie-Paramter sind ständig im Blick.

Auf dem Monitor können nicht nur eine bildschirmfüllende Darstellung des LC-Touch-Displays oder die Daten Ihres Praxis-PC angezeigt werden, sondern auch beide Darstellungen gleichzeitig. Das LC-Touch-Display kann dabei in vierfacher Vergrößerung an unterschiedlichen Positionen auf dem Monitor wiedergegeben werden. Die Werte der Wurzelkanalmessung sind dadurch komfortabel und präzise ablesbar. 

Mit der Einbindung des Mikroskops ergeben sich noch bessere Voraussetzungen für komplexe, anspruchsvolle Behandlungen.

Der Mikromotor Torx SII-R in Verbindung mit dem Spezialwinkelstück TorqTech ENDO eignet sich hervorragend für die Wurzelkanalaufbereitung und bietet integrierte Sicherheit. 

Sie können beim Aufbereiten des Wurzelkanals auf dem Display oder Monitor die Position der Feilenspitze im Kanal genau verfolgen. Die Nickel-Titan-Feilen leiten ohne separate Feilenelektrode das elektrische Signal weiter, dies macht den Feilenwechsel schneller und einfacher. Die Schleimhautelektrode mit Rückenlehnenadaption macht „störende Kabel“ überflüssig.

Wird das voreingestellte Drehmoment überschritten, bewegt sich dank Auto Torque Reverse die Feile automatisch in die Gegenrichtung. Diese Funktion verhindert eine Blockierung im Wurzelkanal. Mit Auto Apical Reverse bewegt sich die Feile automatisch rückwärts, wenn sie eine vorab festgelegte Position zum Apex erreicht hat. Durch Auto Apical Stop stoppt der Motor automatisch beim Erreichen des festgelegten Referenzpunktes.

Haben Sie Fragen?

Nutzen Sie unseren E-Mail-Service.

Händlersuche