Digitale Volumentomographie in der Implantologie Zur Verfügung gestellt von Dr. Bruno Azevedo, Assistant Professor


Der Patient stellte sich nach dem Einsetzen eines Implantats im Bereich des lateralen Schneidezahns oben links zu einer routinemäßigen Nachuntersuchung vor. Das Implantat war 3 Monate zuvor eingesetzt worden. Auf koronaler, sagittaler und axialer Ebene war ein großer, runder, gut definierter, glatter Bereich mit geringer Dichte im Zusammenhang mit der apikalen Ansicht des Implantats zu erkennen. Die hochauflösenden Bilder zeigen, dass die bukkale Kortikalis fehlt und bestätigen daher die schlechte Prognose aufgrund der vorhandenen Periimplantitis.

 

Haben Sie Fragen?

Nutzen Sie unseren E-Mail-Service.

Händlersuche